Siege gegen Preußen Werl II und beim Tabellenführer Ense III stimmt Mannschaft optimistisch

Am 01.12.2018 traf die D2 der Sportfreunde Soest-Müllingsen in ihrem Heimspiel auf die D2 des TV Preußen Werl.

Von Beginn an machten die Hausherren Druck und ließen den Werlern kaum eine Chance. Schon in der zweiten Minute beförderte Abishan Nesananthan den Ball mit einem schönen Distanzschuss zum 1:0 für die Gastgeber ins gegnerische Gehäuse, bevor der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Bente Schoon in der 6. Minute zum 2:0 erhöhte. In der Folge hatten die Sportfreunde mehrere sehr gute Chancen, doch keine konnte im Netz untergebracht werden. In der 14. Minute gelang Jamie Bajrami, der anstatt auf seiner angestammten Position, als rechter Flügelspieler nun im Sturm antrat, ein kleines Kunststück, womit der Ball zum 3:0 im Netz zappelte. Dann passierte das, womit zu diesem Zeitpunkt niemand gerechnet hatte. Die sehr hoch stehende Abwehr der Sportfreunde wurde durch einen langen Ball auf den sehr schnellen Stürmer der Werler ausgehebelt. Allein auf den Ersatzkeeper Andre Teixeira zukommend, der für den verletzten Stammtorwart Justin Wilde im Tor stand, ließ er keine Chance und netzte den Ball zum 3:1 ein. Selbst durch diesen Fehler ließen sich die Spieler der Trainer Wilde/Bajrami nicht aus dem Konzept bringen, hielten ihren Kurs bei und erhöhten bis zur Halbzeit durch die Tore von Filipe Completo-Mariano ( 23.), Bente Schoon ( 28.,29.) auf 6:1. So ging es dann zum Pausentee.

Pünktlich wurde das Spiel zur zweiten Halbzeit angepfiffen. Nach einer taktischen Umstellung und einigen Auswechslungen wurde das Spiel der Gastgeber dann etwas fahriger und die Chancen die heraus gespielt wurden, konnten nicht verwertet werden. Schnell erkannte das Trainergespann den Fehler und stellte während des Spiels wieder auf die Grundtaktik um. In der 40.Minute wurden die Soest-Müllingser dafür belohnt. Nach einem schönen Sololauf verwandelte Jamie Bajrami zum 7:1 für die Sportfreunde. Im Anschluss erzielte Bente Schoon in der 55. Minute mit seinem vierten Treffer zum 8:1. Den krönenden Abschluss besorgte dann Lucas Beck, kurz vor dem Schlusspfiff in der 60. Minute. Nach einem schönen Doppelpassspiel mit Jamie Bajrami erzielte er den 9:1 Endstand.

Nach dem Spiel meinte Trainer Wilde: „Heute hätten wir viel höher gewinnen müssen, aber ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Drei Punkte bleiben an der Alten Windmühle und das war unser Ziel. Besonders möchte ich die sehr gute Schiedsrichterleistung des Werler Schiedsrichters würdigen und dass sich die Werler Jungs nie aufgegeben haben und bis zur letzten Minute kämpften.“

Am vergangenen Samstag, den 08.12.2018 fuhr die Mannschaft der Trainer Wilde/Bajrami zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer FC Ense III

Bei kalten, windigen 2 Grad und Dauerregen wurde das Auswärtsspiel der Sportfreunde in Niederense gegen die D3 des FC Ense pünktlich angepfiffen. Von Beginn an hatten sich die Soest-Müllingser vorgenommen, 3 Punkte vom dortigem Tabellenführer mitzunehmen. In neuen neongrünen Trikots wurde von Anfang an Gas gegeben. Schnell erweckte es den Eindruck, dass ein Sieg auch realistisch wäre. Die Sportfreunde machten das Spiel und ließen kaum eine Chance zu. In der 17. Minute wurden Sie dann für ihr dominantes Spiel belohnt. Der schon in den letzten beiden Wochen gut aufgelegte Bente Schoon netzte zum 0:1 ein und in der 19. Minute erhöhte er zum 0:2. Alles machte den Eindruck, dass es ein leichter Sieg werden würde. Doch in der 29. Minute nutze der Enser Stürmer einen Torwartfehler der Sportfreunde eiskalt aus und schickte das Runde ins Eckige zum 1:2. Der nach seinem Fingerbruch wiedergenesene Stammkeeper Justin Wilde, konnte einen Schuss nur abklatschen lassen und der Nachschuss wurde verwandelt. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff schienen die Sportfreunde gedanklich noch in der Kabine zu sein weshalb die Enser in der 34. Minute zum 2:2 ausglichen. Im weiteren Verlauf wurde die Partie dann ruppiger und die Sportfreunde wieder wach. So nutzte Jamie Bajrami zwei schön heraus gespielte Möglichkeiten um mit seinen Toren in der 40. und 43. Minute auf 2:4 für die Sportfreunde zu erhöhen. Aber auch die Enser wollten die 3 Punkte nicht einfach so hergeben. In der 52. Minute verkürzten sie auf 3:4. In den letzten Minuten bis zum Abpfiff brannte dann aber nichts mehr an. Die Abwehr hielt. So endete das Spiel mit 3:4 für die Gäste.

D-Jugendtrainer Ingo Wilde resümierte nach dem Spiel, dass es ein hart umkämpftes Spiel gewesen sei. Seine Jungs nähmen 3 verdiente Punkte mit, was auch das einzige Ziel gewesen sei. Weiter ergänzte er: „Meine Jungs haben bei diesem Wetter heute gekämpft bis aufs Zahnfleisch. Ich bin stolz auf diese Leistung.“