Eine ordentliche Vorstellung bekamen am Mittwochabend die Zuschauer des Spiel der E3 gegen die E2 zu bieten. Für beide Teams ging es darum, den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte der Gruppe D nicht zu verlieren. Die E3, trainiert von Ingo Sonntag, ging dabei als klarer Favorit in die Begegnung, da sie bereits in der Hinrunde in ihrer Staffel mit dem ersten Platz und ungeschlagen verdeutlichte, warum sie hoch im Kurs steht. Bei der E2 hingegen verlief die Saison bisher mehr als holprig. Aus 7 Spielen setzte es teilweise deutliche 7 Niederlagen. Den ersten Punkt in dieser Spielzeit konnte die von Adriano Hüwel trainierte Mannschaft letztes Wochenende gegen die E-Jugend des TuS Niederense 2 ergattern.

Mit Spielbeginn standen beide Mannschaften gut gestaffelt. Die erste Torchance erhielt die E2 nach einer Ecke und erzielte gleich das 0:1. Das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten. Der Underdog erwischte den perfekten Start. Doch auch die Mannschaft von Ingo Sonntag bewies, warum sie so hoch eingeschätzt wird, denn sobald sie mal eine Chance bekam, landete der Ball im Netz. Daher glich die Mannschaft nach 15 Minuten die Partie wieder aus – 2:2. Nun begann die E2 noch einmal einen Gang höher zu schalten, da sie unbedingt vor der Halbzeitpause in Führung gehen wollte. Dies gelang ihr durch zwei sehenswerte Tore zum 2:3 und 2:4. Mit Wiederanpfiff wurde es ein heißer Tanz, weshalb es schwer war, festzuhalten, im welcher Reihenfolge die Tore fielen. Die E3 kämpfte sich bis kurz vor dem Ausgleich ran, ehe die E2 noch einmal alle Kraftreserven rausholte, wodurch das Spiel am Ende beim Stande von 10:5 abgepfiffen wurde. Der Underdog schlug den Favoriten. Ein Ergebnis, womit niemand rechnete. Nach der Begegnung fand Ingo Sonntag klare und anerkennende Worte für beide Mannschaften: „Wenn wir mal unser Spiel aufziehen konnten, resultierten daraus auch direkt die Tore. Die Jungs wissen wie es geht, haben es heute aber zu selten gezeigt. Die E2 wollte den Sieg daher mehr als wir. Wir haben uns von Anfang bis Ende den Schneid abkaufen lassen. Hochverdienter Sieg der E2. Für uns heißt es nun, Spiel abhaken und den Fokus auf Samstag gegen Niederense setzen.“

Gratulation an Adriano und sein Team, das nun auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Kopf hoch an die E3, die mit Sicherheit noch ihre Punkte holen wird, um ihr Saisonziel zu erreichen.