Die Jungs begannen das Spiel gut und schossen auch prompt das Führungstor durch Paul. Die SF Waltringen ließen dies allerdings nicht auf sich sitzen und übernahmen fortan die Spielkontrolle. So war es auch nicht verwunderlich, dass das Spiel bis zur Halbzeit zu Gunsten der SF Waltringen kippte. Im Verlauf der zweiten Halbzeit kamen die Soest-Müllingser wieder besser ins Spiel und erzielten nach einigen ungenutzten Möglichkeiten ein weiteres Tor. Diesmal war der Torschütze Alex, der nach einer starken Vorarbeit von Julian, einnetzte. „Wir haben unser Ziel für dieses Spiel erreicht. Daher kann ich auch nur glücklich über die Leistung unserer Jungs sein“, so der F2-Trainer Florian Schön nach dem Spiel.