Es geht wieder los! Endlich rollt der Ball wieder bei den Sportfreunden Soest-Müllingsen. Einen recht soliden Start erwischte hierbei die erste Mannschaft. Beim selbsterklärten Aufstiegsaspiranten SuS Günne trotzte die Bals-elf dem Team von der Sperrmauer ein beachtliches 1:1 ab. Eine Woche später folgte ein deutlicher 12:0-Heimsieg gegen den BSC Weslarn. Am kommenden Sonntag geht es für den aktuellen Tabellenfünften zu den punktgleichen Tabellensiebten, Grün-Weiß Ostönnen. Keine leichte Aufgabe, schenkten sich doch beide Teams schon in der abgelaufenen Spielzeit wenig. Klare Zeichen für einen spannenden Schlagabtausch.

Große Vorfreude auf die neue Saison herrscht auch bei der zweiten Mannschaft der Sportfreunde, die ein Jahr nach dem desaströsen Abstieg aus der C-Liga und der beinahen Komplettabmeldung vom Spielbetrieb unter Klaus Pfeifer eine persönliche Renaissance erlebt hat. Es konnte nicht nur der Kader von gerade einmal 16 Spieler auf mittlerweile 23 Spieler aufgestockt werden, sondern zudem der anfangs nicht für möglich gehaltene Wiederaufstieg eingetütet werden. In der Vorbereitung kannte Pfeifer kein Erbarmen mit seinen Jungs. Neben einer Radtour zum Möhnesee, mit anschließendem Sperrmauerlauf, einer lockeren Trainingseinheit und der Rückfahrt innerhalb weniger Stunden, folgten zudem zwei Shuttle-Runs sowie diverse kräftezehrende Einheiten. Was dies gebracht hat? Sehr viel… so wurden von 7 Testspielen ganze 5 gewonnen, darunter zwei Siege gegen die B-Ligisten SV Völlinghausen und SW Hultrop II. Auch der ohnehin schon sehr gute Zusammenhalt wurde gestärkt. Wenn am Sonntag der SC Sönnern II in Müllingsen gastiert, wird er daher auf eine äußerst eingeschworene Mannschaft stoßen, die ihre C-Ligatauglichkeit unter Beweis stellen will. Dieses Spiel dürfte für manchen Zuschauer durchaus interessant werden.