Vor ihrer Heimpremiere nach gut zehn Monaten stand unsere B-Jugend. Die Mannschaft von Sven Neumann empfing „an der alten Windmühle“ den VfJ Lippborg. Die zu den angriffstärksten Teams der Liga gehörenden Gäste sahen sich jedoch zunächst schnell im Rückstand, denn schon nach vier Minuten gingen die Sportfreunde in Führung. In einer Phase, in der die Soester das Spielgeschehen gut kontrolliert haben, mussten sie aus dem Nichts den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 1:1 hinnehmen. Bis zum Pausenpfiff blieb es bei diesem Spielstand. Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine kampfbetonte aber sehr faire Partie beider Mannschaften. Die Grün-Roten aus dem Soester Süden dominierten zwar das Spielgeschehen, doch gelang es ihnen nicht, ihre zahlreichen Chancen ordentlich zu verwerten. Anders sah es bei den Lippborgern aus, die in der 61. Minute in Führung gingen. Statt dass die Sportfreunde allerdings den Ausgleich erzwingen, setzten die Gäste mit dem 1:3 (72.) noch einen drauf. Den Sportfreunden gelang zwar noch der 2:3 Anschlusstreffer (77.), doch war der Ausgleich, geschweige denn der Sieg bei drei Minuten Restspielzeit nicht mehr drin.

Trotz seines Vorhabens, in diesem Spiel drei Punkte zu holen, zeigte sich Sven Neumann nicht komplett unzufrieden. Er sehe insgesamt eine positive Entwicklung in den Spielen seiner Mannschaft, so der 37-jährige. Zwar mangele es noch immer an einer konsequenten Chancenverwertung, doch sei das Herausspielen der Tormöglichkeiten deutlich besser geworden. Der B-Jugendtrainer motiviert seine Mannschaft daher auch mit den Worten: „Wir arbeiten weiter an uns und machen das, was wir am besten können – kämpfen!“